Brigitte Heck - zeitgenössische Malerei


Brigitte Heck  -  Zeitgenössische Malerei

Beitrag zum Wettbewerb "Brückenspechte"


Gemündener Brückenspechte- Kunstwerke gestaltet aus Brückensteinen der alten Mainbrücke

Meine Objekte dazu:

Die Nibelungen

Die Figurengruppe stellt die Hauptakteure der Nibelungensage dar, als da sind:

Königin Krimhild, König Siegfried, König Gunther, Etzel der Hunnenkönig, Hagen von Tronje und Königin Brunhild von Isenstein.

Die Materialien, aus denen die Figuren gefertigt sind, sind einesteils die Abbruchsteine der Mainbrücke, also Betonmischgestein.

Das zweite Materialsortiment sind Eisenteile, die ursprünglich in Fahrzeuge verbaut gewesen sind.

Die Steine wurden anhand ihrer Form ausgesucht.....sie sollen Fische darstellen. Sie wurden in ihrerer Materialität nicht bearbeitet.

Die Entscheidung, Fische als Grundlage für die Figurengruppe zu wählen, ging von folgenden Überlegungen aus:

Fische sind (theoretisch) in der Lage, ohne Hilfsmittel alle Schauplätze der Nibelungensage zu erreichen, die von der Donau bis nach Island reichen.

Weiterhin sollte eine Verbindung der Begriffe: Gemünden am Main, Verkehr, Nibelungen geschaffen werden,  da die abgerissene Mainbrücke und deren Neubau dem Zwecke der verkehrstechnischen Umgehung der Stadt Gemünden dienen soll.

Nach meinen Recherchen hat die Heeresschar der Burgunder unter ihren Anführern König Gunther und Hagen von Tronje mit hoher Wahrscheinlichkeit auf ihrem Weg zu König Etzel, der  in Ungarn herrschte, den Lauf des Maines als Route benutzt.

Wenn das stimmt, sind sie möglicherweise auch durch Gemünden gekommen.

In Ostfranken (wahrscheinlich die Gegend um Nürnberg) wendeten sie sich dann an der Altmühl entlang?? in Richtung Donau, um auf diesem Wege bis zum Reich des Königs Etzel, dem Hunnenkönig, zu gelangen.

Hier fielen alle der Rache Kriemhilds zum Opfer.

.............................................................................

Verfasser des Aufsatzes: Brigitte Heck

Quelle: Auguste Lechner - Die Nibelungen, Marixverlag


Demnächst.........
 


Künstlersymposion    auf der Plassenburg über Kulmbach.

vom 20. – 30. September 2017

täglich von 9:30 – 18:00 Uhr

Die entstandenen Arbeiten werden im Anschluss an die kreative Woche ausgestellt.

Die Vernissage findet am 30. September um 11:15 Uhr statt.


Bereits laufende und abgeschlossene Ausstellungen sind unter  "Ausstellungen" eingetragen!


Vielen Dank für Ihr Interesse an meinen Bildern.

Da es fototechnisch nur mit starken Abstrichen möglich ist, die Bilder im Internet so darzustellen, wie sie in der Realität wirken, ist es empfehlenswert, sich einen Eindruck auf meinen Ausstellungen zu verschaffen.

Unter meiner Adresse  97737 Gemünden-Langenprozelten, Zollbergstraße 25, betreibe ich eine kleine Galerie. Es ist fast jederzeit möglich auch hier meine Bilder anzusehen. Kurze telefonische Anmeldung genügt: 09351-2383 oder 0151 556 25 442.

Am jeweils letzten Sonntag im Monat Oktober eines jeden Jahres veranstalte ich in der Regel einen Tag des offenen Ateliers. Auch hier ist Information möglich.

Diese Website wird laufend aktualisiert, zuletzt am 12. September 2017 unter Home


Sie sind Besucher Nr.